Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsinhalt
Der Inhalt vorliegenden Vertrages umfasst die Klärung inhaltlicher Beziehungen zwischen Rona Trade turistička agencija d.o.o., Nova cesta 119, 51410 Opatija, Kroatien, im Namen und zur Rechnung des vertraglichen Vermieters (im weiteren Textverlauf Rona) zum einen, sowie dem Mieter (im weiteren Verlauf als „Gast“ bezeichnet) zum anderen, hinsichtlich der Reservierung von Unterkünften, ausgehend vom Angebot der Webseite, bzw. anderer Reklamematerialien und dem eigenen Ronakatalog.

2. Reservierung und Vertragsabschluss
Der Vertrag zwischen Gast und Rona tritt mit verbindlicher Reservierung in mündlicher, schriftlicher und elektronischer Form umgehend in Kraft. Von diesem Moment an werden die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien von vorliegenden allgemeinen Vertragsbedingungen geregelt und sowohl auf den Gast, wie auch auf Rona angewandt. Die Vertragsbestätigung wird dem Gast umgehend in schriftlicher oder elektronischer Form zugestellt. Im Falle, dass sich die Reservierungsbestätigung von der gewünschten Reservierung unterscheidet, bestätigt der Gast mit Einzahlung der erhaltenen Reservierung seine Zustimmung zu den in der Bestätigung angegebenen Bedingungen. Rona kann rein unverbindlich jeden zusätzlichen Anspruch bzw. Wunsch annehmen, wobei diese für Rona von Rechtswegen nicht verbindlich sind, so dass solche Wünsche oder Ansprüche lediglich erfüllt werden, sofern Rona für diese eine schriftliche Bestätigung vorgelegt hat.
Im Falle, dass die Einzahlung des Arrangements nicht in Übereinstimmung mit den Regulativen des Artikels 3.2 ausgeführt werden, kann die Reservierung ohne Verbindlichkeit Ronas gegenüber dem Gast annuliert werden.

3. Preise und Zahlungsbedingungen
3.1 Mietpreise
Die im Internet und anderen Reklamematerialien veröffentlichten Preise Ronas sind in EURO angegeben und beziehen sich auf die Preise pro einzelnen Tag je Mieteinheit, gemäss Preisen pro Saison. Die veröffentlichten Preise treten mit Veröffentlichung im Internet, bzw. Veröffentlichung einer neuen Broschüre in Kraft. Gemäss Artikel 3.5 hinsichtlich der Preisänderung, wird jener Preis veranschlagt, der zum Zeitpunkt der Reservierung gilt. Falls sich im Objekt mehrere gleiche Unterkunftseinheiten mit derselben Beschreibung und Preisen befinden, wird die Gesamtzahl dieser Einheiten angeführt, wobei allerdings nur eine solche Unterkunftseinheit beschrieben wird. Es ist obligatorisch, dass sich die Sonderangebote auf alle gleichartigen Unterkunftseinheiten beziehen. Die von einem Gast verlangten eventuellen Zusatzangebote (z.B. zusätzliche Reinigungsarbeiten, Telefonkosten, Fahrradvermietung, usw.) sind nicht im Preis inbegriffen und müssen am Ort der für die Schlüssel zuständigen Person, oder dem örtlichen Agenten bezahlt werden.
Die Mindestübernachtungsdauer in den Saisonskategorien I und II beträgt drei Übernachtungen, in den Saisonskategorien III und IV sieben Übernachtungen. Falls die Übernachtungen kürzer als die angeführten Mindestdauern sind, wird eine Mietspreiserhöhung um 30 % veranschlagt. Der Ankunfts-/Abfahrtstag ist Samstag, sofern am einzelnen Objekt nicht anders angegeben. Die Mietspreise beinhalten (falls in die Berschreibung nicht anders geschrieben): den herkömmlichen Stromverbrauch, Heizung im Winter bzw. Klimaanlage im Sommer, Wasserverbrauch, Gasverbrauch (falls vorliegend), abschliessende Reinigund der Räumlichkeiten, Bettwäsche, Handtücher, Kurtaxe und die Anmeldegebühr.

3.2 Zahlungen
Juristische Personen bezahlen den gesamten Reservierungsbetrag spätestens 14 Tage bevor die Nutzung der Unterkünfte. Falls die Reservierung zu einem früheren Zeitpunkt als 14 Tage vor Beginn der Unterkunftsnutzung eintritt, muss der Gesamtbetrag der Reservierung innerhalb von 3 Tagen nach der Reservierung, sowie im Falle einer Reservierung im Laufe der Woche vor Unterkunftsnutzung innerhalb von 24 Stunden erfolgen. Eine ausgeführte Reservierungszahlung innerhalb von 14 Tagen vor Unterkunftsnutzung muss mit einer schriftlichen Bestätigung (Fax oder Email) der erfolgten Zahlung bestätigt werden.
Individuale Kunden müssen nach erfolgter Reservierung eine Anzahlung von 30% einzahlen, während das Saldo an der Ronarezeption am Tage vom Beginn Mietnutzung der Unterkunft erfolgt am Ankunftstag. Als Zahlungsgarant müss man bei jeder Reservierung eine gültige Kreditkartennummer hinterlassen.
Falls die Zahlungstermine nicht eingehalten werden, kann die Reservierung annuliert werden.

3.3 Reservierungsabsage
Falls der Gast die Reservierung kündigt oder absagt, werden ihm folgende Stornogebühren berechnet:
- bis 30 Tage vor Reiseantritt 10% des gesamten Preises
- 29 bis 22 Tage vor Reiseantritt 30% des gesamten Preises
- 21 bis 7 Tage vor Reiseantritt 50% des gesamten Preises
- 7 bis 1 Tag vor Reiseantritt, bzw. am Tage des Reiseantritt 100% des gesamten Preises.
Als Kündigungsdatum wird das Datum angesehen, an dem Nachricht der Reservierungskündigung eintrifft (im Falle eines Sonntages oder Feiertages gilt der folgende Werktag). Im Falle eines Nichterscheinens oder einer unangekündigten Verspätung, behält Rona den Gesamtbetrag der Reservierung.

3.4 Reservierungsänderung
Auf Verlangen des Gastes kann die Reservierung im Sinne einer Änderung des Termins, Objekts, Unterkunftsart oder angemeldeter Personen erfolgen. Jede innerhalb von 30 Tagen bis Nutzungsantritt vorgenommene Änderung wird mit 20,-€ beanschlagt.

3.5 Preisänderungen
Wir schenken bei dem Angebot unserer Objekte der Beschreibung des Service und der Berechnung der Preise grosse Aufmerksamkeit. Nichtsdestotrotz können wir eventuelle Service- und Preisänderungen nicht ausschliessen. Im Falle einer solchen Änderung wird der Gast zum Zeitpunkt der erfolgten Reservierung oder spätestens zum Zeitpunkt der Reservierungsbestätigung darüber benachrichtigt. Die Angaben auf der Reservierungsbestätigung sind endgültig.
Es ist kaum wahrscheinlich, dass nach der Reservierungsbestätigung weitere Änderungen eintreten, allerdings kann auch dies nicht vollständig ausgeschlossen werden. Falls solche kardinale Änderungen trotzdem eintreten, hat der Gast das Recht, innerhalb von 7 Tagen nach Erhalten einer Benachrichtigung ohne zusätzliche Gebüren von der vertraglichen Reservierung zurückzutreten. Bereits erfolgte Zahlungen werden erstattet. Rona behält sich das Recht vor, Preise zu ändern im Sinne von Erhöhung oder Einführung von Gebühren oder Steuern auf bestimmte Dienstleistungen bis 22 Tage vor Nutzungsantritt, oder grössere Änderungen des Kurses nach Reservierungsabschluss.
Der Gast hat das Recht im Falle einer Preiserhöhung grösser als 10% von der vertaglichen Reservierung unter denselben Bedingungen wie im vorherigen Artikel zurückzutreten.

4. Die Wohneinheiten unseres Angebots
Die Wohneinheiten unseres Angebots als Objekte befinden sich im Besitz von Rona, bzw. im Besitz unserer Vertagspartner -der Vermieter.

4.1 Maximale Nutzerzahl
In unseren angebotenen Unterkünften darf nur die maximale Nutzerzahl untergebracht werden, die in der Beschreibung der Reservierung angegeben ist. Das gleiche gilt auch für Kinder unabhängig von ihrem Alter, wobei eine Ausnahme besteht, falls es sich um ein Objekt handelt, dass in seiner Beschreibung ausdrücklich das Mitbringen eines weiteren Kindes bis maximal 4 Jahre ohne Zuzahlung erlaubt. Die Gäste werden gebeten, bei der Unterkunftsreservierung diese Tatsachen anzugeben.
Zugleich ist es verboten, auf dem dem Objekt zugehörenden Grundstück Zelte oder Campinghäuser aufzustellen.
Falls die erlaubte maximale Nutzerzahl überschritten wird, bzw. Zelte oder Campinghäuser auf dem Grundstück aufgestellt werden, kann der Besitzer für die überzähligen Nutzer eine von ihm benannte zusätzliche Gebühr verlangen, bzw. diese von seinem Grundstück entfernen, bzw. veranlassen, dass die Zelte oder Campingwagen entfernt werden. Falls der Gast sich nicht an diese Abmachung hält, werden alle vom Grundstück ohne Kostenerstattung entfernt.

4.2 Objektgrösse
Unsere Mitarbeiter haben jedes Objekt unseres Angebots persönlich besucht. Bei den angeführten Grössen handelt es sich immer über die äusseren Masse, so dass die Möglichkeit besteht, dass die innere Oberfläche 15% kleiner als die angeführte ist.

4.3 Haustiere, Insekten und Allergien
Trotz gründlicher Reinigungen und Wartung unserer Objekte, kann es hinundwieder vorkommen, dass sich Insekten in den Häusern einschleichen, bzw. Mäuse durch ihren natürlichen Lebensraum, in dem sich die Objekte befinden hineinschleichen. Rona kann für das angegebene nicht zur Verantwortung gezogen werden.
Obwohl Haustiere in den Objekten nicht erlaubt sind, heisst das nicht, dass Haustiere niemals in den Objekten gewesen sind.
Rona übernimmt keine Verantwortung für allergische Reaktionen seiner Gäste in den einzelnen Objekten.

4.4 Lärm
Bei der Auswahl unserer Objekte achten wir stets darauf, dass es sich um Objekte handelt, die sich in einer guten, sicheren und ruhigen Umgebung befinden. Trozdem können wir leider nicht garantieren, dass es während des Aufenthalts unserer Gäste keinen Lärm geben wird, da wir nicht auf eventuelle Lärmquellen wie Verkehr oder Baustellen einwirken können.
Weder der Vermieter noch Rona kann für eventuellen Lärm, der aus umliegenden Objekten dringt zur Verantwortung gezogen werden.

4.5 Schwimmbäder
Falls das Objekt über Schwimmbäder verfügt, muss der Gast aus Sicherheitsgründen allen Ratschlägen des Objektbesitzers oder Ronas Folge leisten. Der Gebrauch der Schwimmbäder erfolgt auf eigene Verantwortung. Kindern ist der Aufenthalt in der Nähe der Schwimmbäder nur in Gegenwart von Erwachsenen erlaubt.

5. Ausstattung der Wohneinheiten
In vielen Objekten unseres Angebots stehen unseren Gästen diverse Apparate wie Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen, Kühlschränke, Mikrowellen, DVD-Spieler, Fernseher, Satellitenschüsseln, Telefone, Internetanschlüsse, Schwimmbäder zur Verfügung. Diese Geräte können die Gäste nach belieben benutzen, allerdings trägt Rona keine Verantwortung, sollte sich ein solches Gerät während des Aufenthalts wider Erwarten beschädigen oder aufhören zu funktionieren. Dasselbe gilt zudem für die Sanitäranlagen und Installationen.

6. Ankunfts- und Abfahrtszeiten; Aufenthaltsverlängerung oder -verkürzung
Nachdem der Reservierungsgesamtbetrag beglichen wird, werden dem Gast frühestens vier Wochen vor Nutzungsbeginn die Reiseunterlagen zugestellt, die ihn als beglaubigten Objektnutzer ausweisen.
Die Reiseunterlagen umfassen eine Bestätigung, Anfahrtsbeschreibungen die den genauen Weg zur Unterkunft kennzeichnen, sowie die genauen Angaben zur Schlüsselübernahme des Objekts, wobei obligatorisch die Quittung über die erfolgte Reservierungszahlung, die Bestätigung vorgezeigt werden muss.
Der Gast wird gebeten, die Kontaknummern zu beachten, um, falls notwendig, mit dem Objektbesitzer oder Rona Kontakt aufnehmen zu können.
Bei Ankunft ist der Gast verpflichtet, seine persönlichen Reisedokumente der zuständigen Person zu übergeben, die ihm daraufhin die Schlüssel zum Haus/Appartment übergibt, die Aufenthaltsanmeldung ausfüllt und die erwähnten Dokumente umgehend zurückgibt.
Die vorhergesehene Ankunfts-/Abfahrtszeit ist in den Reiseunterlagen angegeben. Die Ankunftszeit ist obligatorisch zwischen 16.00 und 19.00 Uhr, während die Abfahrtszeit der Regel nach bis 10.00 Uhr ist. Falls der Gast nicht bis 19.00 Uhr eintreffen kann, wird er gebeten, den Reiseagenten oder die für die Schlüssel zuständige Person zu informieren, mit der daraufhin die Schlüsselübergabe besprochen wird.
Falls der Gast seinen Aufenthalt verlängern will, wird er gebeten sich rechtzeitig an seinen Reiseagenten zu wenden, der ihm gerne, falls der Termin frei ist, die Reservierung verlängern wird.

7. Beschaffung einer Ersatzunterkunft und Reservierungskündigung seitens Ronas
In Ausnahmefällen durch unvorhersehbare Umstände, kann Rona seinen Gästen eine entsprechende Ersatzunterkunft gleichen Wertes und Qualität beschaffen. Rona ist befugt, die Reservierung vor oder während der Unterkunftsnutzung zu kündigen, falls es zu unvorhersehbaren und unumgänglichen Zwischenfällen kommt, die den Gebrauch der Unterkunft verhindern, den Gast oder das Objekt gefährden oder vielmehr die Qualität der gebotenen Dienstleistungen dermassen mindern, dass sie dem Gast nicht zugemutet werden können. In diesem Fall wird dem Gast die bereits getane Anzahlung erstattet, abzüglich der bereits geleisteten Dienstleistungen. In keinem der erwähnten Fälle ist Rona verpflichtet, dem Gast eine Entschädigung zu zahlen.

8. Weiter Verpflichtungen der Gäste
Während seines Aufenthalts ist der Gast verpflichtet, das Eigentum und die Ausstattung des Besitzers angemessen zu behandeln. Zudem muss er sein Verhalten den Nachbarn, weiteren Gästen und Gastgebern anzupassen, um diese nicht zu stören. Falls der Gast nach bereits erfolgter Ermahnung sein Verhalten nicht der Hausordnung anpasst, verliert er jegliches Recht auf reservierte Unterkunft und muss diese ohne Ersatzanspruch verlassen. Eventuelle vom Gast oder der Einrichtung hervorgerufene Schäden, müssen umgehend den für die Schlüssel zuständigen Personen oder der Agentur gemeldet werden. Auf diese Art werden Beschädigungen und Mängel umgehend beseitigt, ohne die Aufenthaltsqualität zu mindern. Der Gast ist verantwortlich für jeden Verlust oder Schaden, sofern er nicht das Gegenteil beweisen kann. Dasselbe gilt auch für die Unterkunftseinheit, sofern diese nicht wegen Beschädigung, Verschmutzung oder Ausrüstungsentwendung an den nächsten Gast weitergegeben werden kann. Verluste oder Schäden werden dem Besitzer am Ort vom Gast beglichen.

9. Reklamationen, Regressansprüche
Von jedem Gast wird verlangt, die Unterkunft und das Inventar gewissenhaft zu handhaben. Bei seiner Abreise muss die Unterkunft in demselben Zustand wie bei der Übernahme übergeben werden.
Falls der Zustand der Unterkunft nicht mit der Reservierung übereinstimmt, muss der Gast dieses umgehend den für den Schlüssel verantwortlichen melden. Falls bemerkte Unregelmässigkeiten nicht umgehend gemeldet werden, gilt die übernommene Unterkunft als einwandfrei. Falls im Laufe des Aufenthalts Unregelmässigkeiten entstehen, wird der Gast zu gleichem Verhalten aufgefordert. Falls der Besitzer oder die für die Schlüssel verantwortlichen Personen nicht in der Lage sind, die Mängel in angemessener Zeit zu beheben, wird der Gast aufgefordert, dieses seinem Reiseagenten mitzuteilen. Falls der Gast eigenständig die Unterkunft verlässt oder eine neue Unterkunft bezieht ohne Rona die Möglichkeit zu geben den Schaden in angemesener Zeit zu beheben oder eine Ersatzunterkunft zu besorgen, verliert der Gast jeglichen Anspruch auf Entschädigung unabhängig davon, ob die Gründe seiner Abreise begründet sind oder nicht. Die für die Schlüssel zuständigen Personen und der Reiseagent sind nicht ermächtigt, Regressansprüche zu gewähren. Diese müssen Rona vorgelegt werden oder dem Reiseagenten schriftlich innerhalb von zwei Wochen unter Vorlage von Beweisen (Fotos, Bestätigungen seitens der Schlüsselpersonen oder des örtlichen Agenten, Zeugenaussagen...)
Später eingereichte Ansprüche werden nicht mehr in Betracht genommen. Wir betonen, dass es im Interesse jeden Gastes ist, während seines Aufenthalts seine Beschwerden vorzulegen und diese schriftlich dem Besitzer zuzustellen, sowie eine schriftliche Bestätigung einzufordern. Falls er gemäss dem obengenannten nicht handelt, verliert er jegliches Anrecht auf Entschädigung.
Rona muss eine schriftliche Lösung der Einwände innerhalb von 21 Tagen nach Ankunft der Beschwerde in gleicher Form wie die erhaltene Beschwerde (Email, Post oder persönliche Zustellung, auf welche per Einschreiben geantwortet wird) zustellen.
Falls notwendig, um Informationen zu erhalten oder zur Überprüfung der Beschuldigungen, kann Rona den Lösungstermin um 14 Tage verschieben, worüber der Beschwerdeerheber schriftlich informiert werden muss. Rona behandelt nur jene Einwände, von denen der Erheben beweisen kann, dass er sie am Ort dem Dienstleistungsgeber übergeben hat und dass diese nicht am Ort behoben werden konnten. Bis zur Lösung sieht der Gast davon ab, weitere Personen, rechtliche Institutionen oder Medien zur Vermittlung einzuschalten.

10. Ronas Pflichten
Rona ist verpflichtet in seinem, bzw. im Namen der für den Schlüssel verantwortlichen Person oder dem örtlichen Agenten, zur reservierten Zeit dem Gast eine ordentliche und saubere Unterkunftseinheit gemäss der Beschreibung zur Verfügung zu stellen. Falls die Unterkunftseinheit nicht der Beschreibung entspricht, wird Rona alles unternehmen, um die bemerkten Mängel zu beheben oder dem Gast eine gleichwertige Ersatzunterkunft zur Verfügung zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein, in absehbarere Zeit nicht behoben werden oder falls der Gast die Alternativunterkunft ablehnt, wird Rona ihm jede Art vermindertem Komforts erstatten, insofern es unumstösslich feststeht, dass Rona hierfür verantwortlich ist. Für den Fall, dass der Gast als Folge von Ronas Nachlässigkeit einen Verlust oder Schaden erleidet, wird Rona die Verantwortung für den enstandenen Schaden übernehmen. Die gesetzliche Verantwortung Ronas ist auf die Höhe des Gesamtpreises der Unterkunft beschränkt (wobei alle beteiligten Personen zusammen ausgezahlt werden) und umfasst nicht persönliche Schäden oder Verluste, z. B. materielle oder finanzielle Verluste.
Rona wird sich nicht verantwortlich sehen für den Fall, dass Verluste oder Schäden folgenden Ursachen zugeschrieben werden:
- Vorgehensweisen oder Unterlassungen seitens des Gastes oder seiner Begleitung;
- Unvorhergesehe oder Unumgängliche Unterlassungen einer dritten Person, die nicht an den in der Reservierung angeführten Dienstleistungen beteiligt ist;
- Höhere Gewalt oder Ereignisse, die Rona, der Reiseagent oder die für die Schlüssel zuständige Person trotz aller angemessenen Vorkehrungen nicht vorhersehen oder vermeiden kann;
- Benutzung des Schwimmbads, Kinderspielplätze, Sportanlagen (z. B. Tennis- oder Fussballplätze, Fitnesscenter usw.). Die Benutzung erwähnter Anlagen erfolgt auf eigene Gefahr;
- Schäden und Verluste infolge von Einbrüchen.

Die oben genannten Bedingungen beziehen sich zugleich auf ausservertagliche Verpflichtungen. Rona schliesst hiermit deutlich die Verantwortung für Vorgehensweisen seitens des Hilfspersonals aus.

11. Reisedokumente
Angesichts einer Reise nach Kroatien muss der Gast für sich selbst, sowie für alle Unterkunftsnutzer über gültige Reisedokumente verfügen (abhängig vom Herkunftsland des Gastes einen Personalausweis oder Reisepass). Ausserdem muss jeder Gast überprüfen, ob für seine Einreise in die Republik Kroatien oder dazwischenliegende Transitländer ein Visum notwendig ist, dieses rechtzeitig zu beantragen, sowie die Zoll – und Devisenbestimmungen Kroatiens und der Transitländer zu beachten.

12. Zuständigkeit der Gerichte
Die Parteien sind verpflichtet, eventuelle Uneinigkeiten vernünftig zu regeln. Sollte dies nicht möglich sein, ist das Gericht in Kroatien unter Beachtung kroatischer Rechtsprechung im Falle eines Prozesses zuständig.

13. Sonstiges
Der Vermieter der Unterkunftseinheiten in Privateigentum ist Rona Trade turistička agencija d.o.o., Nova cesta 119, HR-51410 Opatija, OIB: 39217415068, ID-CODE: HR-AB-51-040054456 Tel. 00385/051/715728, Fax. 00385/51/272307, e-mail booking@ronabooking.com, während alle weiteren Objektsvermieter im Angebot, deren Objekte nicht im Besitze Rona Trades sind, von Rona im Rahmen eines mit ihnen über Vertretung in ihrem Namen und zu ihrer Rechnung geschlossenen Vertrages repräsentiert werden.