Umag - Savudrija
Umag, das Tourismuszentrum am nordwestlichen Rand der Halbinsel Istrien in der Nähe von Novigrad bietet zahlreiche Hotels und bekannte Tourismussiedlungen und Campingplätze.

Das vielfältige ganzjährige Wellness- und Sportangebot, die außerordentlich geschätzte autochthone Gastronomie, die Wein- und Olivenstraßen – all dies sind Gründe, warum es sich lohnt, nach Umag zu kommen.



Bildergalerie
Der wunderschöne alte Stadtkern zeugt noch heute vom Glanz vergangener Zeiten – venezianische Villen, Gebäude aus der Renaissance und dem Barock, die erhalten gebliebenen Teile der Stadtmauern. In dieser für den Tourismus attraktiven Bucht befindet sich zudem einer der prestigeträchtigsten Yachthafen, der mit der blauen Fahne ausgezeichnet wurde, und viele werden bei dem Gedanken an Umag auch an das ATP Tournier denken, das bereits seit vielen Jahren in Umag stattfindet.
Auch das Hinterland von Umag bietet Besuchern, obgleich dieses weniger bekannt ist, zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Diese noch immer sehr gut behütete Landschaft befindet sich zwischen zwei Flüssen Istriens, dem Fluss Dragonja und dem Fluss Mirna.
Die Küste Umags ist heutzutage nicht nur für ihre Geschichte und die wunderschöne Landschaft bekannt, sondern auch für die hochwertigen Hotels und Tourismusangebote, wie die Tourismussiedlung Katoro, die neben Unterkünften auch ausgezeichnete Restaurants, Geschäfte und ein reichhaltiges Freizeitangebot anbietet, und besonders attraktiv sind die Außenswimmingpools und die vielen Freizeitangebote für Kinder.

In unmittelbarer Nähe befindet sich der Ort Savudrija, der mit seinem Leuchtturm der westlichste Punkt Kroatiens ist. Nach einer Legende wurde dieser nach dem Sohn des deutschen Zaren Barbarossa benannt – Otto, der in der Seeschlacht bei Savudrija im Jahr 1177 gegen die vereinigte Flotte des Papstes Alexander III. versucht hat, sich in einer Zisterne zu verstecken. „Salvo re“ (der gerettete König) wurde so zum Toponym Savudrija. Savudrija bildet zusammen mit den größeren Tourismuszentren Umag und Buje sowie den umliegenden Orten die Region Bujštine, die bereits die österreich-ungarischen Adligen als angenehmen Ort zur Erholung und auch zum Genesen erkannt haben. Entlang der Küste von Savudrija und Umag zeugen hiervon zahlreiche Sommerresidenzen und Villen. Neben den Bungalows Rona Savudrija befinden sich in der Umgebung noch viele weitere Tourismussiedlungen, Autocampingplätze und Hotels sowie zahlreiche Privatunterkünfte.

Die ganze Küste ist reich an mediterraner Vegetation. Durch die wunderschöne Landschaft führen Spazierwege und zahlreiche Fahrradwege und die gesamte Umgebung zeugt von der ruhmreichen Geschichte – man trifft auf Reste römischer Bauten, alte Städtchen, malerische istrische Dörfer. Die vielen Restaurants und traditionellen Gaststätten in Istrien werden selbst den verwöhntesten Gaumen erfreuen. In den letzten Jahren ist der Leuchtturm zu einer der größten Attraktionen in Savudrija geworden – dieser ist der älteste Leuchtturm an der Adria und wurde bereits im Jahr 1818 erbaut.
Sport & Outdoor
Sehenswertes
Für Feinschmecker
Zum Andenken